Verkaufshits

Neue Produkte

Ulmenrinde - 100 Prozent echt (Slippery Elm Bark)

  • reine, echte Ulmenrinde der amerikanischen Rotulme (Slippery Elm Bark)
  • gewonnen aus nachhaltigem Anbau, schonend getrocknet 
  • höchste Wirksamkeit gegen Sodbrennen und Magenübersäuerung bei Hunden
  • zu 100% reine Natur! 
  • 100 Gramm fein gemahlenes Pulver, beste Löslichkeit
  • inklusive einem Messlöffel und einer ausführlichen Zubereitungsanleitung

Unser Versprechen:

  • sofort versandfertig
  • Lieferung per Hermes - versicherter Versand
  • Online-Sendungsverfolgung
  • sichere Bezahlmöglichkeiten (Paypal, Vorabüberweisung, Kreditkarte, Sofort-Überweisung)
  • Geld-zurück-Garantie

Sie haben eine Frage zu unserer Ulmenrinde? Wir sind für Sie dainfo@tie-ges.de

15,80 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *
Menge
Artikel vorrätig

Payment Visa Mastercard Paypal American Express Discover JCB
  • Kauf ohne Risiko, Zahlung per Paypal oder Überweisung. Kauf ohne Risiko, Zahlung per Paypal oder Überweisung.
  • Nur 3,70 Euro versicherter Versand mit Hermes innerhalb Deutschland. Nur 3,70 Euro versicherter Versand mit Hermes innerhalb Deutschland.
  • Fair, sicher, transparent. Fair, sicher, transparent.

Ulmenrinde für Hunde

 

Unsere echte, amerikanische Ulmenrinde für Hunde ist ein Naturprodukt, welches bereits nach der ersten Anwendung Wirksamkeit bei Sodbrennen oder einer Magenübersäuerung zeigt. Auch bei Husten- und Bronchialbeschwerden ist Ulmenrinde ein probates und äußerst hilfreiches Mittel.

 

Ulmenrinde - nur echt aus der amerikanischen Rotulme

Die Natur hat vieles zu bieten, was der Gesundheit dient. Neben unzähligen Kräutern und Samen haben auch Bäume eine Jahrtausende alte Tradition in der Naturheilkunde.
Von vielen Bäumen können wir in der Naturmedizin profitieren, ob von den Wurzeln, den Blätter oder der Rinde.

Gehen wir mal viele viele Jahre zurück und werfen einen Blick auf die erste Kopfschmerztablette der Welt, dem bekannten Aspirin. Der Wirkstoff dieser berühmten Tablette wurde aus der Rinde der Birke gewonnen. Kaum jemand weiß das heute noch.
Und so wie die Birke hat auch die Ulme ihren festen Platz in der Naturmedizin.
Ulmen sind riesige Bäume, sie werden bis zu 40 Meter hoch und sehr ausladend.
Sie kann 400 Jahre alt werden und strotzt nur so vor Kraft. 
In Europa ist die Ulme nicht so weit verbreitet, hier dominieren Buche, Tanne und Eiche. 
In den USA hingegen ist sie sehr verbreitet und vor allem die Rotulme wird dort gezielt angebaut.

 

Die heilende Kraft der Ulmenrinde


Seit Urzeiten ist die Rinde der Ulme für ihre heilenden Kräfte berühmt. Sie findet sowohl in der menschlichen als auch in der tierischen Heilkunde breite Anwendung. 
Wift man einem wissenschaftlichen Blick durch's Mikroskop, zeigt das Innere der Rotulmenrinde was sie alles zu bieten hat. Neben den Vitaminen -A,B,C und K- sowie Kalzium Magnesium und Natrium, finden wir langkettige Kohlenhydrate, Flavonoide, Bitterstoffe, Gerbstoffe (Gerbsäure und Phlobaphene), Schleimstoffe und Harz.
Besonders interessant sind die langkettigen Kohlenhydrate. Sie verwandeln sich in der Verbindung mit Wasser zu einer geleeartigen Masse. Interessanter Weise erzeugt diese Masse, mittels einer biochemischen Reaktion, eine Reihe von Molekülen. Da haben wir dann Pektine, Spurenelemente, Fettsäuren, Mineralstoffe, Antioxidantien und weitere zahlreiche bioaktive Essenzen. 

 

Anwendungsgebiete der Ulmenrinde 

Zunächst einmal versorgt Ulmenrinde unsere Haustiere mit vielen Nährstoffen, die in normalen Futtermitteln meist zu wenig vorkommen. 
Besonders in den Schleimhäuten löst Ulmenrinde einen Kontraktionszustand aus und verhindert so eine übermäßige Ausschüttung von Gallensaft. Diese Wirkung ist besonders förderlich für den Heilprozess bei Magenbeschwerden. Besonders zu erwähnen ist hierbei ihre exzellente Wirkung bei Sodbrennen

Auch zum Schutz der Atemwege ist Ulmenrinde ein geeignetes Mittel der Wahl. Es lindert den Hustenreiz und Halsschmerzen.
Äußerlich angewendet, dichtet es Wunden gut ab und wirkt innerlich wie äußerlich entzündungshemmend. 

Ulmenrinde, gemahlen

 

Anwendungsgebiete auf einen Blick

  • Sodbrennen
  • Darmbeschwerden
  • Magenbeschwerden
  • Gastritis
  • Bronchitis
  • Erkältung
  • Kleine Wunden
  • Mund-, Rachen-, und Halsbeschwerden

Ulmenrinde hat eine appetitanregende Wirkung und ist deshalb auch geeignet für Hunde, wenn sie nach einer Erkrankung wieder aufgepäppelt werden müssen. Aufgrund ihrer Bitter- und Gerbstoffe ist sie für Galle und Leber gesundheitsförderlich

Vor allem für Hunde, die unter Sodbrennen leiden oder generell zu viel Magensäure produzieren, ist Ulmenrinde DAS Mittel der Wahl. 
Eine konsequent regelmäßige Gabe von Ulmenrinde erstickt Erkrankungen wie Sodbrennen und Magenschleimhautentzündungen im Keim.

 

Symptome Sodbrennen beim Hund

 

  • hektisches "Leerschlucken"
  • alles abschlecken
  • vermehrter Speichelfluss
  • Aufstoßen
  • Würgebewegungen
  • "Schmatzen"
  • Erbrechen
  • Unwohlsein

 

Anwendung und Dosierung von Ulmenrinde

Ulmenrinde darf nicht pur angewendet werdenBitte nur in Verbindung mit Wasser anbieten!

Bitte rühren Sie je nach Größe Ihres Hundes: 

  • großer Hund: 4 Gramm Ulmenrinde auf 250 ml Wasser, 
  • mittlerer Hund: 2 Gramm Ulmenrinde auf 125 ml Wasser, 
  • kleiner Hund: 1 Gramm Ulmenrinde in ca. 65 ml Wasser 
    an. 

Die Ulmenrinde erhitzen Sie bis kurz vor dem Siedepunkt, nun haben Sie schon eine glibbrige Masse
Diese jetzt abkühlen lassen und dem Hund ca. eine bis eineinhalb Stunden vor oder nach seiner Hauptmahlzeit geben. 


Das ist deshalb wichtig, weil Ulmenrinde der Nahrung die Nährwerte entzieht.
Am besten Sie ziehen die erforderliche Menge mit einer Spritze auf (so können Sie am Besten messen) und geben das dann in einen Napf.

Die zubereitete Ulmenrinde ist für die meisten Hunde nicht so lecker, deshalb mischen Sie etwas darunter, was ihr Hund mag. Das kann Joghurt, Quark oder ein kleines bisschen Nassfutter sein. So nehmen es fast alle Hunde unproblematisch auf.


Wenn Ihr Hund sehr stark unter Sodbrennen leidet, dann geben Sie ihm die ersten zwei Wochen zwei mal täglich von der Ulmenrinde und wenn sich die Beschwerden bessern, reicht dann einmal täglich.


Dosierung: pro 1 Kilogramm Körpergewicht 1 ml zubereitete Ulmenrinde
Die zubereitete Menge Ulmenrinde max. fünf Tage verwenden, dann könnte sie sauer sein und somit unbrauchbar. 
Bitte im Kühlschrank aufbewahren.

Analytische Bestandteile:

  • 47 % Rohfaser
  • 3 % Rohprotein

Bei unklaren Beschwerden bitte immer zuerst einen Tierarzt aufsuchen!

111

Besondere Bestellnummern

Produktbewertung schreiben

13.05.2019

Schließe mich an

Kann mich all den anderen Bewertungen nur anschließen, Ulmenrinde genial, Service nicht zu toppen

09.05.2019

Ausgezeichnet

Sodbrennen vom Hund Geschichte, Service hier top. Daumen hoch

17.04.2019

Ausgezeichnet

Hilft wirklich.

14.04.2019

Für mich das Beste, was es gibt

Unsere Tierheilpraktikerin hat mir für meinen Henry diese Ulmenrinde empfohlen. Seit er das bekommt, ist seine gesamte Verdauung wieder im Lot. Kein zu saurer Magen, kein Reflux. Geholfen hat der praktische Beipackzettel und eine sehr freundliche Antwort auf meine Nachfragerei.

10.04.2019

Wir haben unseren Nachtschlaf wieder

Wir sind absolut begeistert. Die Ulmenrinde hat von der ersten Gabe an geholfen. Die Handhabung wird ausführlich auf einem Beipackzettel beschrieben. Versand schnell, alles bestens.

05.04.2019

Magenübersäuerung

Wir haben die Ulmenrinde nach der beiliegenden und sehr ausführlichen Anleitung zubereitet und es hat sehr schnell geholfen. Ein kleiner Messlöffel war auch dabei. Sind sehr zufrieden.

05.04.2019

Absolut Spitze

Für mich mein Shop: Hund hat kein Sodbrennen mehr, meine Fragen wurden geduldig und freundlich beantwortet und das ganze Konzept überzeugt. Klare Kaufempfehlung!

  • 1 out of 1 people found this review useful.